HandschellenEin dicker Fisch landete offenbar kürzlich im Netz der lippischen Drogenfahnder. Nach unserer Redaktion vorliegenden Informationen, sollen die Beamten ca. 2,5 kg Hanf sichergestellt haben. Eine weitaus größere Menge der Dachbodenplantage des Blombergers war noch nicht abgeerntet. Besonders prekär an der Situation: Der Blomberger ist selber Beamter in der Justizvollzugsanstalt in Detmold.

Nach unseren Informationen soll er das illegal angebaute Hanf gegen Kokain getauscht haben. Ob für den Eigenbedarf oder zum Verkauf konnten wir nicht in Erfahrung bringen. In die JVA soll der als Marihuana-Händler Beschuldigte, der sich in Untersuchungshaft befinden soll, jedoch keine Drogen geschleust haben. Aufgrund des Fundes soll es weitere erfolgreiche Wohnungsdurchsuchungen in Blomberg und Umgebung gegeben haben.

Drogen gehören nicht in unsere Stadt. Wer Hinweise zu diesem Thema geben kann, der sollte sich an die Polizei wenden. Dies ist natürlich auch in Form anonymer Anschreiben möglich. Auch unsere Redaktion nimmt Hinweise zwecks anonymer Weiterleitung gerne entgegen.


«« vorheriger Beitrag: Anzeige: Weihnachts-Frühstücks- Buffet im Beck

nächster Beitrag: Wurstschießen in Istrup »»

19861 Responses to Hanfplantage auf Blomberger Dachboden.